Emerenz Meier: Mein Wald - mein Leben.pdf

Emerenz Meier: Mein Wald - mein Leben

Emerenz Meier, am 3. Oktober 1874, in Schiefweg bei Waldkirchen geboren, starb am 28. Februar 1928 in Chicago. Nach Lena Christ gilt sie als die bedeutendste bayerische Volksdichterin. In vielen Zeitschriften erschienen die dramatisch-knapp erzählten Geschichten, deren Motive ihre bäuerliche Umwelt spiegelt. Es gelangen ihr vielfältige volksliedhafte Gedichte. Besonders hervorzuheben ist die großartige Mundartballade D¿Wödaschwüln. Tragisch war das Leben Emerenz Meiers: Zusammen mit Eltern und Geschwistern vierließ sie - wie damals tausende Waldler - die karge Heimat. In der fremden Welt leidend, zerbrach die Dichterin an Heimweh und verstummte. Max Peinkofer hat mit dem Lebensbild der Dichterin Emerenz Meier der Vergessenheit entrissen.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 6.64 MB
ISBN 9783938401019
AUTOR Max Peinkofer
DATEINAME Emerenz Meier: Mein Wald - mein Leben.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 03/05/2020

Gedicht von Emerenz Meier: Mein Wald, mein Leben Ich sah den Wald im Sonnenglanz, Vom Abendrot beleuchtet, Belebt von düstrer Nebel Tanz, Vom ... Emerenz Meier, am 3. Oktober 1874, in Schiefweg bei Waldkirchen geboren, starb am 28. Februar 1928 in Chicago. Nach Lena Christ gilt sie als die ...