Persönlichkeitsstörungen.pdf

Persönlichkeitsstörungen

Persönlichkeitsstörungen stellen Therapeuten vor besondere Herausforderungen. Welche Persönlichkeitsstörungen es gibt und wie sie behandelt werden, zeigen die renommierten Autoren Peter Fiedler und Sabine C. Herpertz. In der 7. Auflage werden anhand der neuen DSM-5-Kriterien die einzelnen Persönlichkeitsstörungen und ihre Behandlung eingehend beschrieben.Dieses Standardwerk ist für jeden Psychotherapeuten, Psychiater und klinischen Psychologen ein Muss und darf in keiner Praxis fehlen!Dieses Handbuch informiert über die vielen Formen von Persönlichkeitsstörungen. Ein klarer Aufbau sorgt für eine problemlose Orientierung.Das Kernstück dieses Buches bildet die ausführliche Vorstellung von 10 Persönlichkeitsstörungen – jeweils mit aktueller Konzeptentwicklung, Differenzialdiagnostik und Erklärungsansätzen.Aus dem Inhalt:Antisoziale PersönlichkeitsstörungBorderline-PersönlichkeitsstörungDependente PersönlichkeitsstörungHistrionische PersönlichkeitsstörungNarzistische PersönlichkeitsstörungParanoide PersönlichkeitsstörungSchizoide PersönlichkeitsstörungSchizotype PersönlichkeitsstörungVermeidend-Selbstunsichere PersönlichkeitsstörungZwanghafte Persönlichkeitsstörung

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 1.67 MB
ISBN 9783621280136
AUTOR Peter Fiedler, Sabine Herpertz
DATEINAME Persönlichkeitsstörungen.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 08/03/2020

Persönlichkeitsstörungen zeichnen sich grundsätzlich dadurch aus, dass die Gedanken, Wahrnehmungen, Emotionen und Verhaltensweisen deutlich davon abweichen, was gesellschaftlich akzeptiert ist. Persönlichkeitsstörungen entwickeln sich bereits im Kinder- oder Jugendalter und bleiben auch im Erwachsenenalter bestehen. Persönlichkeitsstörungen: Verlauf / Prognose - www ... Persönlichkeitsstörungen sind keine „unheilbaren“ Erkrankungen, sondern extreme, individuelle Ausprägungen besonderer verhaltens-, Gefühls- und Denkmuster. Einerseits haben die betroffenen Menschen dadurch bestimmte Stärken, andererseits werden sie in ihrem beruflichen Umfeld oder in zwischenmenschlichen Beziehungen beeinträchtigt