Megged, E: Unter den Lebenden.pdf

Megged, E: Unter den Lebenden

Für den Erzähler ist der frühe Tod seines Freundes Boas Masor ein Schock, von dem er sich nicht erholt. Er ist ein berühmter Chirurg, mit der Alltäglichkeit des Sterbens vertraut. Doch Boas‘ Tod erscheint ihm »unfassbar«, ja »skandalös«. Wie ein Dibbuk, ein böser Totengeist, verfolgen ihn die Erinnerungen. Es erscheint ihm, als habe Boas‹ Tod seinen eigenen vorweggenommen. »Vom Leben Abschied nehmen, na gut, aber von mir selbst Abschied nehmen?« Er begehrt dagegen auf, indem er sich der gemeinsamen Zeit besinnt. An ihre Kindheit in Tel Aviv, ihr Studium, die wechselvollen Beziehungen zu Frauen und Geliebten, Neid und Konkurrenz, Bruch und Versöhnung. So verschieden sie in Wesen, Temprament, Auffassungen und Lebensstilen waren, standen sie sich wie Pole gegenüber.Eyal Megged erzählt die ergreifende Geschichte einer Freundschaft von Hemingway›scher Größe und dem Versuch, Antworten zu finden, auf die verfluchten Fragen» des Lebens.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 8.25 MB
ISBN 9783827012425
AUTOR Eyal Megged
DATEINAME Megged, E: Unter den Lebenden.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 01/03/2020

Zeruya Shalev – Schmerz Eyal Megged – Unter den Lebenden ... Eyal Megged – Unter den Lebenden Es lesen Maria Schrader Hubert Dragaschnig (in deutscher Sprache) Anschließend Zeruya Shalev und Eyal Megged im Gespräch mit Hanno Loewy (in englischer Sprache) Eyal Meggeds neuer Roman heißt „Unter den Lebenden“.