Ursprünge der sozialen Frage.pdf

Ursprünge der sozialen Frage

Soziale Probleme entstehen nicht aus dem Nichts. Wie wenige andere Sozialethiker seiner Generation hat sich Joseph Höffner (1906-1987) um die Aufarbeitung gesellschaftlicher Herausforderungen aus katholischer Perspektive verdient gemacht und damit der Soziallehre ein geschichtliches Fundament geliefert.Der Band bietet ein breites Panorama von Texten Höffners, die sich mit der Sozialen Frage befassen. Darin unternimmt er nicht nur detaillierte Verhältnisbestimmungen von Bauerntum und Kirche im Mittelalter, sondern befasst sich auch mit der Bedeutung der katholisch-sozialen Bewegung in der Industrialisierung des 19. Jahrhunderts: Prägende Gestalten wie Wilhelm Emmanuel von Ketteler oder Franz Hitze werden so in ihren geschichtlichen und theologischen Kontexten eingeordnet und in ihren Ideen nachvollziehbar gemacht. Eine kommentierende Einführung von Rudolf Uertz verortet die Texte in ihrer Bedeutung für gegenwärtige Herausforderungen.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 7.87 MB
ISBN 9783506772770
AUTOR Joseph Höffner
DATEINAME Ursprünge der sozialen Frage.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 04/02/2020

21. Dez. 2017 ... Deshalb steht zur damaligen Zeit die "Soziale Frage" im Mittelpunkt. Worum es dabei geht, erklärt euch Mirko im Video. Musste mehr wissen? Mit diesem Begriff werden die sozialen Probleme bezeichnet, die es in Deutschland seit Mitte des 19. Jahrhunderts als Folge der Industriellen Revolution gab.