Sturm und Drang.pdf

Sturm und Drang

Friedrich Maximilian Klingers Schauspiel hat einer kurzen, aber äußerst bedeutenden Epoche der deutschen Literatur ihren Namen gegeben. Dabei hatte Klinger sein Drama ursprünglich Der Wirrwarr betitelt, was die heterogene Handlung gut charakterisiert. Der Titel Sturm und Drang stammt von dem Schweizer Lavater-Anhänger Christoph Kaufmann und benennt treffend den Vorrang des leidenschaftlichen Ausdrucks oder der Auflehnung gegen gesellschaftliche Normen vor strengem Formwillen. Wie beim großen Vorbild Shakespeare enden die Irrungen und Wirrungen in diesem Stück im glücklichen Zusammenfinden des Liebespaars.»Am Dienstage führten sie hier Sturm und Drang von mir auf, und eröffneten damit die Bühne. Es ist meine Lieblings-Arbeit - und da saßen sie nun, konnten nicht fassen und begreifen, und doch schüttelte sie das Ding mächtig zusammen.« Klinger an E. Schleiermacher am 3. April 1776 Mit einem ausführlichen Anhang zur Entstehungs- und Wirkungsgeschichte.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 3.19 MB
ISBN 9783150002483
AUTOR Friedrich Maximilian Klinger
DATEINAME Sturm und Drang.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 07/02/2020

“STURM & DRANG” Einleitung: Zuerst will ich euch ein bisschen Allgemeines über die Epoche des “Sturm&Drang” erzählen. Also die “Epoche”, die für gewöhnlich als Sturm&Drang bezeichnet wird - was allerdings nicht unumstritten ist - dauert ungefähr vom Jahr 1767 bis 1785, also über eine Zeitspanne von 18 Jahren. Sturm und Drang by Daniel Fricke on Prezi