So sah die Welt Beethoven.pdf

So sah die Welt Beethoven

Von A bis Z, von Bettine von Arnim bis Slavoj Žižek, reicht die Reihe der 81 Beethoven-Bewunderer und -Kritiker, die in diesem Buch im zeitlichen Ablauf ihrer Äußerungen zu Wort kommen.Man stößt auf vergessene, vor allem aber auf prominente Namen: Goethe, Clara Wieck, Berlioz, Heine, Lenau, Nietzsche, Tolstoi, Debussy, Thomas Mann, Beckett, Lenin, Stalin, Gould, Brendel, Adorno …Kundige Kommentare des renommierten Beethoven-Forschers und mehrfachen Literaturpreisträgers Martin Geck begleiten Leserinnen und Leser durch zweieinhalb Jahrhunderte Beethoven-Deutung mit all ihren Höhen und Tiefen. Der Autor erinnert an Bekanntes, präsentiert Überraschendes, schmunzelt über Skurriles und ermuntert bei alledem zu eigener Stellungnahme.Ein Buch für Kenner und Liebhaber, das man nach erstem Blättern nicht mehr aus der Hand legen möchte.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 7.11 MB
ISBN 9783487086262
AUTOR Martin Geck
DATEINAME So sah die Welt Beethoven.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 02/04/2020

Beethoven übte Zeit seines Lebens eine starke Anziehungskraft auf Frauen aus und die Frauen auf ihn. Dennoch blieb er bis zu seinem Tod Junggeselle. Warum dies so war und welche Rolle dabei das "Diesen Kuß der ganzen Welt!" Die Beethoven-Sammlung der ...