Schottland: Nordseeküstenradweg.pdf

Schottland: Nordseeküstenradweg

Wer am 2001 eröffneten Nordsee-Radwanderweg durch Schottland unterwegs ist, bekommt einen einzigartigen und vielfältigen Einblick in dieses Land. Die Route inkludiert die karg-schönen Shetland Inseln und die grünen, fruchtbaren Orkney Inseln. Doch diese sind nur zwei der vielen Highlights eines Radwanderweges, der alle Landschaften Schottlands einfängt. Von der sich gerade noch in England befindlichen Stadt Berwick-upon-Tweed geht es zuerst durch das Landesinnere – vorbei an den geschichtsträchtigen Stätten der schottischen Grenzregion zur Hauptstadt Edinburgh. Über die mächtige Firth of Forth-Brücke radelt man über sanfte Hügel nach St Andrews und von dort über Dundee dann der Küste entlang nach Aberdeen. Auf der Strecke von Banff nach Inverness, der Hauptstadt der Highlands, bekommt man einen guten Eindruck von der dort recht rauen Küstenlinie bevor man einige Kilometer nach Inverness in die einsame Grafschaft Sutherland fährt, wo weite Hochmoore zum Bild der Highlands gehören. Auf dem Weg nach John O’Groats, dem nördlichsten bewohnten Punkt des britischen Festlands, durchquert man das von großen Wiesen und Feldern dominierte Caithness, bevor man mithilfe verschiedener Fähren die schottischen Inselgruppen der Orkneys und Shetlands erreicht.Dieser Radführer bietet im praktischen Format nicht nur genaue Information zur Route sondern auch zu Unterkünften, Gaststätten, Sehenswürdigkeiten und öffentlichem Verkehr.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 1.37 MB
ISBN 9783866862296
AUTOR Edith Kreutner
DATEINAME Schottland: Nordseeküstenradweg.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/05/2020

Noch einen Tag bis zum Ziel in Hamburg am Montag. Höchste Zeit für die Vergabe der Länder-Awarde! Die schönsten Brücken finden sich im Vereinigtem Königreich, den Preis teilen sich also Schottland und England!. Die schönsten Kirchen finden sich nach Meinung der Jury in Estland und Frankreich!. Fischbrötchen am Meer, Hefeweizen im Biergarten: Kein von der Jury bereistes Land gelang es