Höfische Repräsentation und schöner Schein im Nibelungenlied.pdf

Höfische Repräsentation und schöner Schein im Nibelungenlied

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,7, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: In folgender Ausarbeitung setze ich mich mit der höfischen Repräsentation im Mittelalter auseinander, indem ich im ersten Teil die Theorie Repräsentation und schöner Schein am Hof und in der höfischen Literatur von Horst Wenzel erläutere und im zweiten Teil die gewonnenen Erkenntnisse mit der siebten Aventiure des Nibelungenliedes verbinde.Zunächst beginne ich mit einigen Vorbemerkungen und Begriffsbestimmungen, danach erläutere ich die Funktionen des Herren in der höfischen Repräsentation und die Bedeutung des Körpers. Nachfolgend behandel ich das Phänomen der Nichtöffentlichkeit und desrepräsentativen Scheins und beende den ersten Teil mit der Bedeutung der Literatur für die höfische Repräsentation.Im zweiten Teil versuche ich dann, einige Phänomene höfischer Repräsentation in der siebten Aventiure des Nibelungenliedes aufzuzeigen und mit der vorgestellten Theorie zu verbinden.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 4.54 MB
ISBN 9783640956036
AUTOR none
DATEINAME Höfische Repräsentation und schöner Schein im Nibelungenlied.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 08/01/2020

Nibelungenlied-Gesellschaft