Fredy Hirsch und die Kinder des Holocaust.pdf

Fredy Hirsch und die Kinder des Holocaust

Alfred (»Fredy«) Hirsch, 1916 als Sohn eines Lebensmittelgroßhändlers in Aachen geboren, ist Jude und homosexuell. Nach dem Machtantritt Hitlers 1933 beginnen die Schwierigkeiten und der Kampf um das Überleben. Denn niemand ist gefährdeter als er. Hirsch flieht nach Prag, schließt sich der zionistischen Jugendbewegung an, wird bald zu einer zentralen Figur für die jüdischen Kinder, organisiert für sie große Sportfeste. Als die Deutschen in Prag einmarschieren und jüdische Kinder keine Parks, Freizeitstätten und Sportanlagen mehr besuchen dürfen, hilft Fredy Hirsch, so viele Kinder wie möglich außer Landes zu bringen oder nach Palästina auswandern zu lassen.Er selbst schafft es jedoch nicht mehr, die Tschechei zu verlassen. Er kümmert sich nun umso mehr um diejenigen, die, wie er selbst, zurückbleiben mussten: zunächst im KZ Theresienstadt, wo er sich als Funktionär um Unterbringung sowie um das psychische und physische Wohl der jüngsten Häftlinge kümmert, später in Auschwitz-Birkenau. Bis zu dem Tag, an dem fest steht, dass „seine“ Kinder in den Gaskammern sterben werden. Als er aufgefordert wird, einen Aufstand verzweifelten KZ-Insassen anzuführen, ist ihm bewusst, dass er selbst als einziger am Leben bleiben könnte.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 4.53 MB
ISBN 9783280055885
AUTOR Dirk Kämper
DATEINAME Fredy Hirsch und die Kinder des Holocaust.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/01/2020

Finden Sie Top-Angebote für Fredy Hirsch und die Kinder des Holocaust von Dirk Kämper (2015, Gebundene Ausgabe) bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele Artikel! Fredy Hirsch: Aachen entdeckt seinen vergessenen Helden ... Am 11. Februar 2016 wäre Fredy Hirsch 100 Jahre alt geworden. Erst kurz vor diesem Termin rückte der vergessene Held, der seine Wurzeln in Aachen hat, in das Visier der Öffentlichkeit. Im Zweiten Weltkrieg war er Idol, Vorbild und natürliche Autorität für hunderte Kinder, deren Leben er in Prag und später im Familienlager Theresienstadt und auch im Kinderblock in Auschwitz …