Der Philipperbrief des Paulus.pdf

Der Philipperbrief des Paulus

Im vorliegenden Band sind Eve-Marie Beckers Arbeiten zur Person des Paulus und zu seiner literarischen Tätigkeit zusammengestellt. Besonderes Interesse gilt dabei dem Philipperbrief und seiner Rezeptions- und Wirkungsgeschichte bis zu Ernst Lohmeyer. Die Beiträge stehen im Zusammenhang der Kommentierung des Briefs für die Serie: Meyers Kritisch-Exegetischer Kommentar (KEK). Der Kommentar soll die wirkmächtige Auslegung von Ernst Lohmeyer (1928/1930) ersetzen. Vier der insgesamt sechzehn Aufsätze, die im vorliegenden Band zusammengestellt sind, wurden bisher nicht oder nicht auf Deutsch oder Englisch veröffentlicht, die übrigen zwölf Aufsätze sind zwischen 2005 und 2018 erschienen.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 6.15 MB
ISBN 9783772086885
AUTOR Eve-Marie Becker
DATEINAME Der Philipperbrief des Paulus.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/05/2020

Der Brief von Paulus an die Philipper ist an die erste Versammlung in Europa gerichtet, die durch den Dienst des Apostels Paulus entstanden ist. Er beeindruckt den Leser durch seine persönliche und zu Herzen gehende Art, vor allem jedoch dadurch, dass er in einer einzigartigen Weise auf unseren Herrn und Heiland hinweist. Der Philipperbrief Der Philipperbrief – kurze Einführung Der Philipperbrief – kurze Einführung (Gemeinschaftsblatt der Altpietistischen Gemeinschaft 2005) 1. Der Adressat Die Gemeinde in Philippi.Sie ist die erste von Paulus gegründete Gemeinde auf europäischem Boden – gegründet auf seiner zweiten Missionsreise (siehe Apg 16,11ff). Der Name Philippi geht auf Philippus II. von Mazedonien (um 350 v.Chr.) zurück, den Vater Alexanders des