Über die physikalische und philosophische Atomenlehre.pdf

Über die physikalische und philosophische Atomenlehre

Die Frage Gibt es Atome oder nicht? bildet in der Mitte des 19. Jahrhunderts eine scharfe Trennlinie zwischen den empirischen Naturwissenschaften und der (noch mächtigen) Philosophie. In dieser Wendezeit, kurz bevor sich die moderne Atomphysik durchsetzt, begibt sich Gustav Theodor Fechner (1801-1887) auf eine gefährliche Gratwanderung. Überzeugt von der Zukunftsperspektive atomistischer Ansätze sammelt und ordnet er Begründungszusammenhänge für eine moderne Physik, jedoch ohne dabei die Philosophie auszugrenzen. Im Gegenteil, die philosophische Arbeit ist unerläßlich für den begrifflichen Abschluß der physikalischen Untersuchungen. Fechners Werk markiert in der Wissenschaftsgeschichte den ersten und letzten Versuch, eine fruchtbare Synthese zwischen quantitativen und qualitativen Erkenntnismethoden zu schaffen, ohne die beiden Ansätze zu vermischen. Erst 150 Jahre später, am Ende des 20. Jahrhunderts, nachdem die empirischen Naturwissenschaften bereits an Grenzen gestoßen sind, werden Fechners zu frühe ganzheitliche Überlegungen wieder aktuell.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 8.69 MB
ISBN 9783211827086
AUTOR Gustav T. Fechner
DATEINAME Über die physikalische und philosophische Atomenlehre.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 01/02/2020

Über die physikalische und philosophische Atomenlehre Kleine Bibliothek für das 21. Jahrhundert: Amazon.es: Gustav T. Fechner: Libros en idiomas extranjeros Gustav Theodor Fechner – Wikipedia Ueber die physikalische und philosophische Atomenlehre. Leipzig 1855. 2. Auflage. Leipzig 1864. Elemente der Psychophysik. 2 Bände, Leipzig, 1860. 2. Auflage. Leipzig 1889. (Band 1 und 2) Über einige Verhältnisse des binokularen Sehens. 2 Bände, Leipzig 1860/61. Ueber die Seelenfrage. Ein Gang durch die sichtbare Welt um die unsichtbare zu